Header Augenklink Altenessen AG

Schieloperationen

Schieloperationen

Die Ursache des Schielens liegt u.a. bei den Augenmuskeln. Schielen läßt sich daher durch eine chirurgische Manipulation an diesen sehr speziell aufgebauten Muskeln korrigieren.

Nach sorgfältiger Bestandesaufnahme mit Messung des Schielwinkels wird entschieden, welche der je sechs Augenmuskeln des einen oder des anderen Auges während der geplanten Operation verstärkt und/oder welche geschwächt werden sollen.

Die Kürzung eines Augenmuskels verstärkt seine Wirkung , die Verlagerung hinter seinen ursprünglichen Ansatzpunkt schwächt seine Wirkung ab. Durch geeignete Kombination solcher Eingriffe an den Augenmuskeln eines oder auch beider Augen wird ein neues Gleichgewicht erreicht, in dem das Schielen entweder ganz beseitigt oder zumindest deutlich gebessert wird.

Die Sehschärfe des Auges bleibt nach dem Eingriff erhalten. Je besser das dreidimensionale Sehen nach der Operation entwickelt ist, um so eher bleibt ein gutes Operationsresultat für viele Jahre stabil.

Die Schieloperationen werden in unserer Klinik in Narkose durchgeführt und durch unsere Anästhesisten überwacht. Erwachsene könnten auch in lokaler Betäubung operiert werden.
Der Augapfel selbst wird bei diesem Eingriff nicht eröffnet, somit können ernsthafte Komplikationen weitgehend ausgeschlossen werden. Nach der Operation kommt es häufig zur Wahrnehmung von Doppelbildern. Dies ist sogar manchmal erwünscht, doch verschwindet dieses Phänomen in aller Regel sehr rasch.

______________________________________________________________________________________________________________

Foto: ©pavelkriuchkov@Fotolia

edgedoll.com

wordpress theme powered by jazzsurf.com