Header Augenklink Altenessen AG

Aktuelles

Aktuelles aus der Klinik

Der Wunsch, dauerhaft ohne Brille sehen zu können, kann auch bei starker Kurz- oder Weitsichtigkeit erfüllt werden.

ICL (Intraokulare Kontaktlinse) statt Kontaktlinsen

Leiden Sie unter starker Kurz- oder Weitsichtigkeit oder ist Ihre Hornhaut zu dünn für eine LASIK-Behandlung? Dann ist die Implantation einer ICL, einer phaken Intraokularlinse,  eine sehr gute Behandlungsalternative für Kurzsichtige mit mehr als -8 dpt und Weitsichtige mit mehr als + 3 dpt, auch in Kombination mit einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus).

Die ICL bleibt, im Gegensatz zu einer herkömmlichen Kontaktlinse, dauerhaft im Auge. Sie wird zwischen Iris und körpereigener Linse implantiert und sorgt so gemeinsam mit der natürlichen Linse dafür, dass das Licht exakt auf der Netzhaut gebündelt wird und der Betroffene auch ohne Brille wieder scharf sehen kann.

Lassen Sie sich bei uns beraten, wir finden auch für Sie die passende Linse.

____________________________________________________________________________________________________________

Premiumlinsen

Wir haben uns für Premiumlinsen entschieden!

Ohne ein gutes Sehvermögen ist unsere Lebensqualität erheblich eingeschränkt. Bereits der normale Alterungsprozess hat Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit unserer Augen, so dass sich ab dem 45. bis 50. Lebensjahr das scharfe Sehen in der Nähe allmählich verschlechtert. Man spricht hier von Alterssichtigkeit. Ab dem 60. Lebensjahr bemerken die meisten Menschen eine weitere Veränderung ihres Sehvermögens. Farben und Kontraste verblassen, das Auge reagiert empfindlicher auf helles Licht. Diese Veränderungen sind typisch für einen Grauen Star. Grauer Star und Alterssichtigkeit haben eine gemeinsame Ursache: die Alterung der Augenlinse.

Wenn der Graue Star den Seheindruck erheblich beeinträchtigt, sollte die eigene trübe Linse durch eine künstliche Linse ausgetauscht werden. So kann wieder ein klarer Blick und eine gute Sehschärfe erreicht werden.

Bei dieser Operation wird die getrübte körpereigene Linse des Auges gegen eine Kunstlinse ausgetauscht. Als Ersatz für die körpereigene Linse stehen verschiedene Linsensysteme (Intraokularlinsen) mit unterschiedlichen Funktionen zur Verfügung. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Operation einschließlich einer qualitativ hochwertigen einfunktionalen (monofokalen) Linse, die entweder die Ferne oder Nähe ohne Brille korrigiert. >>weiterlesen

____________________________________________________________________________________________________________

Fotos: ©peshkova@Fotolia und ©Ljupco Smokovski@Fotolia

edgedoll.com

wordpress theme powered by jazzsurf.com