Header MVZ Augenklink Altenessen GmbH

Abberometrie

Abberometrie

Die Sehschärfe eines Auges hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Die Vermessung und Analyse sogenannter Wellenfrontfehler nennt man Wellenfrontanalyse. Diese moderne Abberometrie (Wellenfrontanalyse) erfasst, neben den Standardrefraktionsfehlern, auch Fehler höherer Ordnung, sogenannte „higher order abberations“. Sie  sind eine Art irregulärer Astigmatismus. Die Ursache dieses Astigmatismus kann in verschiedenen Bereichen des Auges liegen : in der Hornhaut, in der Linse und sogar in beiden.  Diese verschiedenen Ursachen sind allerdings ausschließlich mit Hilfe eines Abberometers (Wellenfrontanalysegerät) differenzierbar und spielen eine wichtige Rolle bei der Operation des grauen Stars und der Auswahl einer entsprechenden Linse. Aus dem entsprechenden Ergebnis der Analyse folgt eine jeweils andere Herangehensweise an die Operation und nimmt somit deutlich Einfluss auf die operative Strategie. Liegt z.B. eine ursächliche Hornhautverkrümmung vor, könnte durch eine entsprechende Schnittführung dieser Hornhautastigmatismus  korrigiert werden. Beim linsenbedingtem Astigmatismus könnte eine torische Linse implantiert werden.

Wir führen in unserer Klinik diese Untersuchung mit dem  iTrace™  Aberrometer von Hoya durch, welches nach dem sogenannten Ray-Tracing-Prinzip arbeitet . Diese sequenzielle Messung erlaubt auch die Darstellung von starken Aberrationen (Abweichungen) oder negativen Gradienten (z.B. nach laserrefraktiver Hyperopiekorrektur). Es lassen sich sogar Messungen durch milde bis mittel getrübte optische Medien durchführen.

Bei der Abberometrie handelt es sich somit um ein Verfahren, das den heutigen medizinischen Standards entspricht und hierdurch als medizinisch notwendig angesehen werden kann. Leider sehen das nicht alle Krankenkassen so. Daher bieten wir die Untersuchung auch als IGe-Leistung (individuelle Gesundheitsleistung) an. Wenn Sie sich für eine Premiumlinse entscheiden, wird diese Untersuchung präoperativ durchgeführt, damit wir für Sie das optimalste Ergebnis erzielen können. Die privaten Krankenversicherngen übernehmen in der Regel die Kosten für diese Untersuchung. Gerne beraten wir Sie hierzu.

edgedoll.com

wordpress theme powered by jazzsurf.com